Auch scheinbar Unmögliches realisieren

Was ist ein HOAX?

Immer wieder geistern eMails durch das Netz, die vor angeblichen Viren warnen, die durch die Virenscanner nicht auffindbar sind. Achtung! diese Virenwarnungen können selbst zum Virus werden - aber nur, wenn Sie in naiver Weise dabei mithelfen.

 

 

Beispiel:
Sie erhalten eine Mail, die oft im Adressfeld hunderte von anderen email-Adressen enthält. Im Betreff steht dann z.B.:

"virenwarnung.....kein witz!!!!!" oder
"Achtung Virenwarnung dringend lesen und weiterschicken!"

 

Im Text steht dann sinngemäß:

"Bitte zur Sicherheit prüfen

Das Virus verbreitet sich von Adressbuch zu Adressbuch, also bitte gleich nachschauen! Es ist in der Tat von Norton und McAfee (und AntiVir 9x) nicht auffindbar. Es schlummert etwa 14 Tage auf dem Rechner, aktiviert sich dann selbst und löscht sämtliche Dateien auf der Festplatte.

Die Anweisung zu seiner Entfernung ist recht einfach:
1. Auf "Start" klicken, dann auf "SUCHEN", dann auf Dateien/Ordner
2. In der Suchmaske "jdbgmgr.exe" eintippen - so heißt die Virusdatei
3. Bei "Suchen" muss die Festplatte auf C: stehen
4. Suche starten
5. Wenn diese Datei auftaucht (Vorneweg sitzt ein Teddybär):
AUF KEINEN FALL ÖFFNEN  !!!!!
Mit der rechten MAustaste den Dateinamen anklicken, dann löschen drücken
7. Bei der Rückantwort, ob die Anwendung tatsächlich in den Papierkorb verschoben werden soll, JA drücken
8. Auf den Desktop gehen und den Papierkorb öffnen
9. Die Datei "jdbgmgr.exe" im Papierkorb suchen und mit der rechten Maustaste löschen
Wenn Sie die Datei auf dem rechner gefunden haben, bitte dies E-mail an alle Kontakte im Adressbuch versenden, weil der Virus über das Adressbuch verbreitet wird. Aber bitte nur dann ...............

Das ist ein Beispiel für einen sogenannten H o a x . Das ist eine Warnung vor einem Virus, das keiner ist. Die Mail und Ihre Verbreitung ist der eigentliche Schädling. Leider kann es vorkommen, dass einige wohlmeinende User diese Mail verbreiten, ohne sich genauer zu informieren. Daher ist es auch keine Garantie für die Richtigkeit einer solchen Meldung, wenn sie von jemand kommt, den Sie kennen.
Wenn Sie die angegebene Prozedur durchführen, sind Sie selber Helfer des Hoax.

Die Datei jdbgmrg.exe (mit dem Bärchen als Icon) ist eine Datei, die Bestandteil des Betriebssystems (Ausführung von java Applikationen) ist. Wenn sie vorhanden ist, bitte n i c h t  l ö s c h e n!

Weiter Infos finden Sie bei Symantec (Norton AntiVirus) unter  http://securityresponse.symantec.com/avcenter/venc/data/jdbgmgr.exe.file.hoax.html

Dieser Hoax taucht seit Jahren immer wieder auf. Das Bärchen als Icon war wohl als kleiner Scherz eines Microsoft-Mitarbeiters gedacht, führt aber, wie man sieht, zu solch üblen Scherzen. Das ist eine besonders perfide Art, eingeschüchterte User dazu zu bringen, ihren PC selbst zu verstümmeln.

  • Aktualisiert: Freitag 13 Dezember 2019.

Smart Search

Kontakt

Dipl.-Ing. Willi Meiser
Computer-Systemtechnik
Am Wackenberg 6
66287 Quierschied
Telefon  06825 960 50
Telefax  06825 960 52
Mail       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Home    www.wmsystem.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr
Samstag   
von 09:00 bis 14:00 Uhr

Täglich 24 h erreichbar per Mail und Fax

Visitorcounter - VCNT

Insgesamt 115070