Auch scheinbar Unmögliches realisieren

Firmeninhaber ist Willi Meiser, Diplomingenieur der Fachrichtung Elektrotechnik.

Soweit erforderlich, werden freie Mitarbeiter, Zulieferfirmen oder besondere Spezlalisten in ein Projekt integriert. Seit Mitte 2013 existiert ein Kompetenzteam, das bei Bedarf um weitere Fachkräfte oder Fachfirmen ergänzt wird.

Weitere Informationen zur Firma erhalten Sie in dem nachfolgenden Interview mit dem Firmeninhaber. Es ist ein fiktives Interview, das in dieser oder in ähnlicher Form durchaus statt gefunden haben könnte und fasst Fragen und Antworten aus vielen Kundengesprächen im Lauf der vergangenen Jahre zusammen. Es ist noch unvollständig und wird nach und nach ausgebaut.

Interview mit Willi Meiser

Die Anfänge

Seit wann existiert Ihre Firma?

Ich habe meine Firma 1987 beim Gewerbeamt der Gemeinde Quierschied angemeldet. In der Beschreibung des Gewerbes steht: "EDV-Beratung, Herstellung und Vertrieb von Hard- und Software."

Wie haben Sie Ihre Programmierkenntnisse erworben?

Während des Studiums wurden Programmierkurse in ALGOL und FORTRAN angeboten. Die Programme mussten damals auf Lochkarten gestanzt und von speziellen Lesegeräten eingelesen werden und wurden vom Großrechner im Rechenzentrum der Universität des Saarlandes ausgeführt. Recht schnell habe ich erkannt, dass mir der Umgang mit Algorithmen Spaß macht und ich dafür auch eine gewisse Begabung mit bringe. Diverse Tätigkeiten als Wissenschaftliche Hilfskraft bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter trugen dazu bei, diese Kenntnisse zu erweitern und zu vertiefen. Nach und nach kamen daher andere Programmiersprachen dazu, die ich zumeist autodidaktisch erlernte.

Wie sah Ihr erstes Programm aus?

Mein erstes Programm schrieb ich zum Spass in Maschinensprache für ein System mit einem Intel 8080 Mikroprozessor. Dieses Programm gab auf dem als Ausgabegerät angeschlossenen Fernschreiber drei Klingeltöne und anschliessend das Wort "heureka" aus. Archimedes von Syrakus soll dies laut Überlieferung ausgerufen haben, nachdem er das nach ihm benannte Archimedische Prinzip entdeckt hatte. Seitdem wird Heureka als freudiger Ausruf nach gelungener Lösung einer schwierigen (meist geistigen) Aufgabe verwendet und steht auch als Synonym für eine plötzliche Erkenntnis.

Das war der Beginn der Programmierung für eigenständige Rechner-Systeme ausserhalb des Rechenzentrums, aus denen später die ersten "Personal Computer" als Vorläufer der heutigen PCs entstanden.

Welche Programmiersprachen haben Sie bisher eingesetzt?

In alfabetischer Reihenfolge:

  • ALGOL („Algorithmic Language“ wird seit den 1980er Jahre kaum noch verwendet|blue|)
  • Assembler (für verschiedene Prozessoren)
  • Basic („Beginner’s All-purpose Symbolic Instruction Code“, d.h. „symbolische Allzweck-Programmiersprache für Anfänger“) BASIC entstand in den 1960er Jahren, und war damals noch ziemlich unstrukturiert. Jede Programmzeile hatte eine eindeutige Zeilennummern, das gesamte Programm wurde von einem Interpreter in der Reihenfolge dieser Zeilennummern abgearbeitet.
  • C (eine Programmiersprache, die von Dennis Ritchie in den 1970er Jahren für die Systemprogrammierung des Betriebssystems Unix entwickelt wurde)
  • C++ (eine Weiterentwicklung von C von Bjarne Stroustrup ab dem Ende der 1980er)
  • C# (wurde im Jahr 2000 von Microsoft entwickelt und unterstützt die Entwicklung von sprachunabhängigen .NET-Komponenten)
  • Cobol („Common Business Oriented Language“ entstand bereits Ende der 1950er Jahre)
  • FORTRAN (FORmula TRANslation, eine der ersten Programmiersprachen wurde Mitter der 1950er Jahre entwickelt)
  • Javascript (JavaScript ist eine Skriptsprache zur dynamischen Veränderung für Webseiten)
  • LISP (List Processing eine sehr frühe Programmiersprache der künstlichen Intelligenz) Ich habe selber Ende der 1970er Jahre eine Version von ELIZA getestet und erweitert.
  • MySql (eines der am meisten verbreiteten Open Spource Datenbankverwaltungssysteme)
  • Pascal (benannt nach dem Mathematiker Blaise Pascal wurde wurde von Niklaus Wirth an der ETH Zürich im Jahr 1971 als Lehrsprache zur strukturierten Programmierung eingesetzt)
  • PHP (eine Scriptsprache zur Erstellung dynamischer Webseiten)

Aktuell

Machen Sie alles in einer "One Man Show?"

Zunächst einmal ist jeder Kundenauftrag "Chefsache". Soweit erforderlich, werden freie Mitarbeiter, Zulieferfirmen oder besondere Spezlalisten in ein Projekt integriert. Mittlerweile existiert ein Kompetenzteam, dessen Mitglieder beratend und unterstützend für Projekte tätig sind.

... wird fortgesetzt


Wenn Sie eine Frage zur Firma haben, die hier nicht auftaucht, können Sie gerne eigene Fragen stellen. Sollte Ihre Frage auch für andere Besucher dieser Seite von Interesse sein, wird sie in die Liste der Fragen und Antworten übernommen.

Eigene Frage einreichen

  • Aktualisiert: Sonntag 09 Oktober 2016.

Smart Search

Kontakt

Dipl.-Ing. Willi Meiser
Computer-Systemtechnik
Am Wackenberg 6
66287 Quierschied
Telefon  06825 960 50
Telefax  06825 960 52
Mail       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Home    www.wmsystem.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr
Samstag   
von 09:00 bis 14:00 Uhr

Täglich 24 h erreichbar per Mail und Fax

Visitorcounter - VCNT

Insgesamt 52398